Home

nullbarriere.de - barrierefrei planen - bauen - wohnen

Barrierefreies Planen, Bauen und Wohnen

Herzlich willkommen auf nullbarriere.de!

Sie interessieren sich für Informationen rund um das barrierefreie, behindertengerechte Planen, Bauen und Wohnen? Sie suchen Hersteller und Produkte mit Bezug zur Barrierefreiheit, bei denen Sie kostenfrei und unverbindlich Angebote, Kataloge und Informationen anfordern können?

Foto: VertragsunterzeichnungIhr Produkt auf nullbarriere.de

Sie haben ein barrierefreies Produkt und wollen es dem Fachpublikum und Interessierten präsentieren? Dann werden Sie Partner von nullbarriere.de.

Stellen Sie sich vor: nullbarriere.de stellt ein!

Mitarbeiter/Student/in für Social Media Marketing bei nullbarriere.de

Programmierer/in für Datenbankprogrammierung, Webseitenprogrammierung

aktuelle Meldungenarchivierte Meldungen

Luxus barrierefreies Bauen?

In den letzten Jahren haben sich viele kluge Menschen den Kopf darüber zerbrochen, wer bzw. was für den rasanten Anstieg der Wohnungsmieten in Österreich verantwortlich ist.

Wirklich schuld an den hohen Mieten sind Menschen mit Behinderungen mit ihren absolut überzogenen Erwartungen hinsichtlich Barrierefreiheit.

Um dieser unleistbaren Entwicklung entgegenzutreten, wurde in mehreren Bundesländern (in Österreich) der Barrierefreiheit der Kampf angesagt und diverse Bauordnungen und Verordnungen werden entsprechend rückgebaut. Das alles natürlich nur im Interesse von nichtbehinderten Menschen, die auf der Suche nach leistbarem Wohnraum sind.

Ironie auf www.bizeps.or.at

VDI-Expertenforum im Rahmen der ISH: Barrierefreiheit versus Brandschutz und Denkmalschutz

Barrierefreiheit, Brandschutz und Denkmalschutz

Am 15. März 2017 findet in Frankfurt das VDI-Expertenforum "Barrierefreiheit im Spannungsfeld zwischen Brand- und Denkmalschutz statt. Die Veranstaltung geht speziell auf die Konflikte zwischen barrierefreiem Bauen, den Forderungen des Brandschutzes und den Gesetzen des Denkmalschutzes ein. Experten aus allen drei Fachgebieten geben Einblicke in Lösungsmöglichkeiten bei der Planung barrierefreier Gebäude. Rechtsanwälte erläutern die allgemeine Bindungswirkung von technischen Regeln und schildern Versicherungsfälle aus barrierefreien Planungen.

Die Teilnehmer erhalten Tagungsunterlagen, inklusive der Richtlinien VDI 6008 Blatt 1 sowie VDI 6008 Blatt 2 oder VDI/VDE 6008 Blatt 3.

Weitere Informationen, Programm und Anmeldung

Berlin: Fortbildung Barriereabbau/Barrierefreiheit in Wohngebäuden gem. DIN 18040-2

Weiterbildung Barrierefreies Planen und Bauen

Schnell noch anmelden: Zweitägiges Seminar mit fakultativem Abschlusstest von der HyperJoint GmbH/ nullbarriere.de zum Thema Barrierefreie Wohngebäude in Neubau und Bestand.
Themenschwerpunkte: Barrierefreies Bauen in Wohnungen, Fördermittel für barrierefreies Bauen im Bestand und zusätzlich "Energetisch Sanieren - Barrieren abbauen", Schaffung von Barrierefreiheit mit energetischen Sanierungsmaßnahmen verbinden.

Seminar für Barrierefreies Planen und Bauen 10./11.03.2017 in Berlin

Seminare Farbe erleben im Alter für Architekten und Planer

Farbkontraste im Seniorenheim Bundesweite Seminarreihe "Farbe erleben im Alter" im 1. Halbjahr 2017: Weiterbildung für Architekten und Planer, Betreiber und Verantwortliche in Bauabteilungen von Senioreneinrichtungen. Veranstalter der Seminarreihe ist die Firma Brillux, die in Zusammenarbeit mit Hochschulen, durch eigene vertiefende Studien und zahlreiche bereits umgesetzte Farbkonzepte wertvolle Erkenntnisse in Theorie und Praxis gesammelt hat.

Seminare Farbe erleben im Alter für Architekten und Planer

Neuregelungen in der Bauordnung für Berlin ab 01.01.2017

nachträglicher Anbau von Aufzügen jetzt in Abstandsfläche möglich

Die Zahl barrierefreier Wohnungen im Neubau (Objekte ab 3 WE) wurde auf ein Drittel, ab 2020 die Hälfte, erhöht. Abstellräume für Rollstühle, Rollatoren, Fahrräder und Kinderwagen müssen barrierefrei sein. Bei Aufstockung eines 5. Geschosses im Bestand muss kein Aufzug mehr eingebaut werden.
Neuregelungen für Abstandsflächen betreffen auch die Barrierefreiheit: Gemäß §6 Abs.10 BauO Bln dürfen nachträglich installierte Aufzüge oder Treppen nun in die Abstandsflächen hineinragen, "soweit ein Abstand von drei Metern nicht unterschritten wird ..."
Außerdem besteht nun in neu gebauten Wohnungen Rauchmelderpflicht. Bestandswohnungen sind bis 2020 nachzurüsten.

Bauordnung Berlin

Barrierefreiheit in Wohnungseigentumsanlagen

Im Januar hat der Bundesgerichtshof entschieden, dass ein einzelner Wohnungseigentümer in dem gemeinschaftlichen Treppenhaus grundsätzlich nur dann einen Personenaufzug auf eigene Kosten einbauen darf, wenn alle übrigen Wohnungseigentümer ihre Zustimmung hierzu erteilen.

Bundesgerichtshof, Pressemitteilung

Barrierearme Stadt: Fördermöglichkeiten

Barriere

Wegen des demografischen und sozialen Wandels soll der öffentliche Raum in Deutschland den Bedürfnissen der heute und vor allem künftig älteren Bevölkerung angepasst werden.

Einschlägige Investitionen von Kommunen, kommunalen Unternehmen, sozialen Organisationen und Privatunternehmen im Rahmen einer Öffentlich-Privaten Partnerschaft werden deshalb durch zinsgünstige Kreditprogramme der KfW gefördert.

Barrierearme Stadt: Fördermöglichkeiten

Investitionszuschuss für altersgerechtes Umbauen 2017 wieder verfügbar

Förderung

Ab sofort können private Eigentümer und Mieter wieder Zuschüsse von bis zu 5.000 Euro für Einzelmaßnahmen zur Barrierereduzierung und 1.500 Euro für Einbruchschutz in bestehenden Wohngebäuden aus Mitteln des Bundes bei der KfW beantragen.
Dieses Jahr stellt der Bund 75 Mio. Euro für diese Zuschüsse zur Verfügung, rund 50 % mehr als im Vorjahr.

Die Kreditförderung von Maßnahmen für den Einbruchschutz oder der Barrierereduzierung in Bestandsgebäuden im Programm Altersgerecht Umbauen Kredit KfW 159 steht ebenso zur Verfügung.

Investitionszuschuss für altersgerechtes Umbauen 455

Hilfen für alle Module des neuen Pflegegradsystems

Passende Hilfen für Modul 1 des Pflegegradsystems 2017

Die neuen Pflegegrade ab 2017 werden auf Basis mehrerer Aktivitätsbereiche errechnet. Dazu gehören Mobilität, kognitive und kommunikative Fähigkeiten, Selbsversorgung, Krankheit und Therapie, Alltag und soziale Kontakte. Darüber hinaus gibt es den Bereich außerhäusliche Aktivitäten und Haushaltführung, der jedoch nicht in die Begutachtung eingeht. Die Bereiche wurden in Module zusammengefasst.

Wir haben für jedes Modul bzw. jeden Aktivitätsbereich des neuen Pflegegradsystems eine Auswahl sinnvoller und nützlicher Helfer für Ihren Alltag und den Ihrer pflegebedürftigen Angehörigen zusammengestellt.

Hilfen für Pflegegrade 2017

Altersgerecht Umbauen Kredit KfW 159 - Kredite ab 0,75 %

Barrierefrei Bauen

Das Programm wird zum Zinssatz von 0,75 % bei einer Laufzeit von 4 - 10 Jahren, 2 Jahren tilgungsfreier Anlaufzeit und 10 Jahren Zinsbindung für einen Kredit von bis zu 50.000 € je Wohneinheit angeboten. Vor Ablauf der Zinsbindungsfrist unterbreitet die KfW der Hausbank ein so genanntes Prolongationsangebot. Damit wird allerdings nur die Zinsanpassung neu verhandelt, ansonsten bleibt der gesamte Bankvertrag unverändert bestehen.
Anteilige Kosten für Architektenleistungen, Beratung und Planungsarbeiten können im Rahmen des Förderhöchstbetrages zu 100 % mitfinanziert werden.

Altersgerecht Umbauen Kredit KfW 159

aktuelle Informationen zu DIN, Gesetzen, Finanzen ...

Zinsgünstige Darlehen für den Abbau von Barrieren in NRW

Behindertengerechte Anpassung von vorhandenem Wohnraum in Nordrhein-Westfahlen mit 25.000 € pro Wohnung, bzw. höchstens 85% der anerkannten förderfähigen Bau- und Baunebenkosten. Förderung für Einbruchschutz.

Investitionszuschuss für altersgerechtes Umbauen 455

Fördermittel wieder verfügbar und aufgestockt: Bis zu 6.250 Euro Zuschuss von der KfW-Bank für Maßnahmen zur Barrierereduzierung und zum Einbruchschutz in bestehenden Wohngebäuden aus Mitteln des Bundes.

 

Hersteller/ Produkte neu auf nullbarriere.de

Mobiler Hublift / Hebebühne bis 1 mMobiler Hublift / Hebebühne bis 1 m

Hublifte und Hebebühnen für den mobilen Einsatz und variabel anpassbare stationäre Lösungen, wiederverwendbar für den Einsatz an verschiedenen Standorten. Hebebühne, Hublift, Hebelift für innen und außen bis 1 m Förderhöhe.

Deckenlift für Rollstuhl für schmale, enge TreppenDeckenlift für Rollstuhl für schmale, enge Treppen

Deckenlifte als Alternative für den Rollstuhl-Transport zwischen Geschossen, bei engen Fluren und Treppenhäusern in Einfamilienhäusern und Mehrfamilienhäusern

Duschrinnen, Badabläufe, Duschboards Duschrinnen, Badabläufe, Duschboards

Bodengleiche Duschrinnen, Badabläufe und Duschboards für begehbare Duschen und barrierefreie Bäder.
Schmale, superflache und unsichtbare Elemente in zahlreichen Designvarianten - für Fliesen, Naturstein, Vinyl.

BIS Vario - höhenverstellbare Waschtische und WCsBIS Vario - höhenverstellbare Waschtische und WCs

Einfach auf Knopfdruck elektrisch oder mechanisch passen sich Sitzhöhe und Waschtischhöhe variabel den individuellen Bedürfnissen des Nutzers an, egal ob in Privatwohnungen und Mehr-Generationen-Haushalten, Senioren-Residenzen, Krankenhäusern oder Reha-Kliniken.

Licht im Flur, TreppenhausLicht im Flur, Treppenhaus

Lichtlösungen für die Pflege, das betreute Wohnheim, Seniorenheim und Pflegeheim, für Krankenhaus und Klinik.
Licht für öffentliche Gebäude, Bürogebäude und Verwaltungsbauten

neues in der Rubrik Wissenswert

Seminare Zukunft Gutes WohnenSeminare Zukunft Gutes Wohnen

Veranstaltungsreihe für Innenarchitekten, Planer und Betreiber von Pflegeeinrichtungen. Zukunft Gutes Wohnen beschäftigt sich mit Fragestellungen rund um Wohnformen für ältere und pflegebedürftige Menschen.

Hotel, Gastronomie und Tourismus barrierefrei

Barrierefreiheit auch in der Reisebranche ist die Antwort auf die demografische Entwicklung. Das Handbuch für Hoteliers, Gastronomen und Touristiker erklärt, wie sich Zugänge, öffentliche Bereiche wie Restaurant und Wellness, Zimmer und Bäder barreierfrei gestalten lassen und Hotellerie und Gastronomie gleichzeitig zu einem profitablen Unternehmen werden.

Farbkonzepte für ältere Menschen

Im Alter verändern sich die Augen und das Sehen. Eine kontrastreiche und ausgewogene Farbgestaltung in Wohnbauten und Einrichtungen der Pflege und des betreuten Wohnens, in Heimen und Krankenhäusern dient der Wiederherstellung der Lebensqualität durch gutes Sehen und bessere Orientierung.

Fortbildung Zertifizierter Wohnberater in München

Zertifizierte Fortbildung 2017: Wohnberater/in für ältere und behinderte Menschen. Für Mitarbeiter/innen von Kommunen, Wohnungsunternehmen, Wohlfahrtsverbänden, Sozialstationen, Handwerksbetrieben, Architekten, 11.04.2017 bis 22.11.2017

Rampen, Treppen, Aufzüge

Höhenunterschiede sind für gehbehinderte Menschen nur schwer zu überwinden - vor allem, wenn sie auf einen Rollstuhl oder Rollator angewiesen sind. Um Barrierefreiheit zu erreichen, sind deshalb immer besondere bauliche Maßnahmen erforderlich, die meist mit erheblichem baulichen Aufwand verbunden sind.

 

Weiterbildung

nullbarriere.de Seminare Seminare Barrierefreiheit

Barrierefreie Wohngebäude DIN 18040-2 Berlin 10./11.03.2017

Barrierefreie öffentliche Infrastruktur DIN 18040-1 und 3 Berlin 15./16.06.2017

Fehlerteufelchen

Barrierefreies Bauen

verschiedene Begriffe

auch das noch: